Datenschutz

Datenschutz

Wir gehen verantwortungsvoll mit ihren Daten um

Datenschutzerklärung

Informationen zur Verarbeitung

Wir informieren Sie gemäß Art. 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) im Folgenden ausführlich über Art, Umfang und Zweck der Verarbeitung personenbezogener Daten auf dem DataCampus. Personenbezogene Daten sind alle Daten, mit denen Sie identifizierbar sind (z.B. Name, Adresse, eMail-Adresse). Ihre persönlichen Daten liegen uns am Herzen und insofern nehmen wir den Schutz selbiger sehr ernst. Die DSGVO liefert ab dem 25. Mai 2018 den gesetzlichen Rahmen dafür. Wir sehen uns dementsprechend in der Pflicht, ihre Daten absolut vertraulich zu behandeln und bestmöglich zu schützen. Verantwortlicher gemäß Art. 4 Abs. 7 DSGVO ist ...

HIRSCHLEBER
Projekte, Software & Technologien GmbH
Maurerstr. 28
D-21244 Buchholz i.d.N.
Telefon ... +49 - 4181 - 38 05 39
eMail ... info@hpstg.de

Gesetzlicher Vertreter ist Marc Hirschleber (siehe Impressum).

 

Wenn Sie mit dem DataCampus oder der HIRSCHLEBER Projekte, Software & Technologien GmbH (HPSTG) per eMail in Kontakt treten, dann werden die von Ihnen an uns herangetragenen Daten (eMail-Adresse, ggf. Ihr Name, Firmenname und Ihre Telefonnummer) verarbeitet, um Ihr Anliegen (bspw. Anfrage, Bewerbung, Kritik) beantworten zu können. Diese Daten werden gelöscht, wenn sie nicht mehr benötigt werden bzw. sie werden in der Verarbeitung eingeschränkt, falls dazu gesetzliche Aufbewahrungspflichten bestehen. Wir weisen darauf hin, dass die Datenübertragung im Internet (z.B. bei der Kommunikation per eMail) Sicherheitslücken aufweisen kann. Ein lückenloser Schutz der Daten vor dem Zugriff durch Dritte ist nicht möglich.

 

Teilweise bedienen wir uns zur Verarbeitung Ihrer Daten externer Dienstleister. Diese werden von uns sorgfältig ausgesucht und beauftragt. Sie sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert. Eine Datenverarbeitung in Drittländern findet nicht statt und ist auch nicht geplant. Automatisierte Entscheidungen finden ebenfalls nicht statt.

 

Datenschutz-Koordinator

Rückfragen und Widersprüche richten Sie bitte an unseren Datenschutz-Koordinator, den Sie unter der eMail-Adresse dsb-neumann@posteo.de erreichen.

 

Ihr Besuch auf dem DataCampus und Cookies

Bereits mit dem Besuch auf dem DataCampus erheben wir personenbezogene Daten, die Ihr Browser an uns übermittelt (Server Log-Dateien). Es handelt sich um Daten, die für uns technisch erforderlich sind, um die Website präsentieren zu können ...

  • IP-Adresse
  • Datum und Uhrzeit der Anfrage
  • Browsertyp / Browserversion
  • verwendetes Betriebssystem
  • Name der angeforderten Seite
  • Referrer URL (Website oder Applikation, von der zugegriffen wurde)
  • Status des Zugriffs (z.B. Datei nicht gefunden)

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, denn wir wollen einen sicheren Verbindungsaufbau, eine komfortable Nutzung und natürlich auch Systemsicherheit und -stabilität gewährleisten. Die Daten werden nach sieben Tagen automatisiert gelöscht. Gegen diese Verarbeitung haben Sie Recht auf Widerspruch gemäß Art. 21 DSGVO. Senden Sie dazu eine eMail an unseren Datenschutz-Koordinator mit einem entsprechenden Hinweis in der Betreffzeile.
 

Weiterhin werden bei der Nutzung unserer Website Cookies von uns auf Ihrem Rechner gespeichert. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrer Festplatte von uns gesetzt werden und die uns bestimmte Informationen zukommen lassen. Sie können keine Programme ausführen und keine schädlichen Aktivitäten ausüben. Mit diesen Cookies können wir das Internetangebot sicherer, nutzerfreundlicher und auch effektiver gestalten. Die Cookies werden gelöscht, wenn Sie den Browser schließen.
 

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Gegen diese Verarbeitung haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht auf Widerspruch (bitte kontaktieren Sie diesbezüglich unseren Datenschutz-Koordinator). Unabhängig davon haben Sie die Möglichkeit, in Ihrem Browser den Einsatz von Cookies grundsätzlich zu unterbinden.

 

Registrierung, Anmeldung zum KnowHow-Meeting & Kontaktformular

Wenn Sie uns per Kontaktformular Anfragen zukommen lassen, werden Ihre Angaben aus dem Anfrageformular inklusive der von Ihnen dort angegebenen Kontaktdaten zwecks Bearbeitung der Anfrage und für den Fall von Anschlussfragen bei uns gespeichert. Diese Daten geben wir nicht ohne Ihre Einwilligung weiter.

 

Um ihnen die vollständige Informationsbasis, spezielle Angebote und eine wiederkehrende und zielgerichtetere, individualisierte Nutzung des DataCampus zu ermöglichen, bieten wir ihnen an, sich zu registrieren. Hierbei legen sie fest, zu welchen DataCampus-Themen sie informiert werden wollen (und zu welchen Themen eben nicht). Nur zu den von ihnen selektierten Themen erhalten sie in der Folge Informationen. Ein Wechsel der Themen ist dabei jederzeit möglich. Durch die Registrierung wird ihnen der wiederkehrende Zugang durch eine vereinfachte Anmeldung ermöglicht, sämtliche Informationen und "Specials" des DataCampus haben sie im Zugriff und die Verwendung ihrer Daten zur Anmeldung zu KnowHow-Meetings wird ermöglicht. Mit der Registrierung willigen sie in die Verarbeitung und Speicherung der von ihnen angegebenen Daten ein.

 

Die Teilnahme an KnowHow-Meetings bedingt ebenfalls die Erfassung und Speicherung personenbezogener Daten (bspw. zur Erstellung und Zusendung von Rechnungen im Falle kostenpflichtiger Veranstaltungen). Sie haben dabei (zukünftig) die Möglichkeit, auf die gespeicherten Daten aus ihrer DataCampus-Registrierung zurückzugreifen. KnowHow-Meetings werden typischerweise vom DataCampus und seinen Partnern gesponsert, so dass sie als Kunde eine informative und kostenfreie Veranstaltung besuchen können. Mit ihrer Anmeldung zu einem KnowHow-Meeting erklären sie sich damit einverstanden, dass ihre Daten an die beteilgten Partner zur weiteren Kontaktaufnahme weitergeleitet werden. Des Weiteren werden ihre Daten gespeichert, um diese auswerten und ihnen bei einer erneuten Anmeldung bereitgestellt werden zu können.

 

Die Verarbeitung der von ihnen eingegebenen Daten erfolgt somit ausschließlich auf Grundlage Ihrer Einwilligung (Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO). Sie können diese Einwilligung jederzeit widerrufen. Dazu reicht eine formlose Mitteilung per E-Mail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitungsvorgänge bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Die von Ihnen im Kontaktformular, per DataCampus-Registrierung oder Anmeldung zum KnowHow-Meeting eingegebenen Daten verbleiben bei uns, bis Sie uns zur Löschung auffordern, Ihre Einwilligung zur Speicherung widerrufen oder der Zweck für die Datenspeicherung entfällt (z.B. nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage). Zwingende gesetzliche Bestimmungen – insbesondere Aufbewahrungsfristen – bleiben unberührt.

 

Ihre Rechte

Hinsichtlich Ihrer beim Besuch des DataCampus erfassten personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte, die Sie uns gegenüber geltend machen können ...

  • Recht auf Widerruf einer erteilten Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)
  • Recht auf Auskunft über von uns verarbeitete Daten (Art. 15 DSGVO)
  • Recht auf Berichtigung bzw. Vervollständigung (Art. 16 DSGVO)
  • Recht auf Löschung (Art. 17 DSGVO), wenn keine vertraglichen oder gesetzlichen Pflichten oder Rechte entgegenstehen
  • Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)
  • Recht auf Datenübertragung in einem nutzbaren Format (Art. 20 DSGVO)
  • Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO)

Weiterhin haben Sie gemäß Art. 77 DSGVO das Recht, sich bei einer Datenschutz-Aufsichtsbehörde über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu beschweren. Zuständige Aufsichtsbehörde in datenschutzrechtlichen Fragen ist der Landesdatenschutzbeauftragte des Bundeslandes, in dem unser Unternehmen seinen Sitz hat. Eine Liste der Datenschutzbeauftragten sowie deren Kontaktdaten können folgendem Link entnommen werden ...

 https://www.bfdi.bund.de/DE/Infothek/Anschriften_Links/anschriften_links-node.html.
 

Widerruf und Kontakt

Falls Sie eine Einwilligung zur Verarbeitung Ihrer Daten erteilt haben, können Sie diese jederzeit widerrufen. Ein solcher Widerruf beeinflusst die Zulässigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten, nachdem Sie ihn uns gegenüber ausgesprochen haben. Für Ihren Widerruf reicht eine formlose Mitteilung per eMail an uns. Die Rechtmäßigkeit der bis zum Widerruf erfolgten Datenverarbeitung bleibt vom Widerruf unberührt.

 

Bitte beachten Sie, dass wir diese Datenschutzerklärung bei Bedarf anpassen, damit sie stets den aktuellen gesetzlichen Anforderungen genügt oder um Änderungen unserer Leistungen auf der Datenschutzerklärung zu kommunizieren. Für Ihren erneuten Besuch gilt dann die neue Datenschutzerklärung. Ihre Anliegen, von der Auskunft bis zum Widerruf, können Sie jederzeit direkt bei uns vorbringen (Koordinaten s.o.).

 

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, Daten, die wir auf Grundlage Ihrer Einwilligung oder in Erfüllung eines Vertrags automatisiert verarbeiten, an sich oder an einen Dritten in einem gängigen, maschinenlesbaren Format aushändigen zu lassen. Sofern Sie die direkte Übertragung der Daten an einen anderen Verantwortlichen verlangen, erfolgt dies nur, soweit es technisch machbar ist.

 

SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung

Diese Seite nutzt aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, wie zum Beispiel Bestellungen oder Anfragen, die Sie an uns als Seitenbetreiber senden, eine SSL-bzw. TLS-Verschlüsselung. Eine verschlüsselte Verbindung erkennen Sie daran, dass die Adresszeile des Browsers von “http://” auf “https://” wechselt und an dem Schloss-Symbol in Ihrer Browserzeile. Wenn die SSL- bzw. TLS-Verschlüsselung aktiviert ist, können die Daten, die Sie an uns übermitteln, nicht von Dritten mitgelesen werden.

 

Auskunft, Sperrung, Löschung

Sie haben im Rahmen der geltenden gesetzlichen Bestimmungen jederzeit das Recht auf unentgeltliche Auskunft über Ihre gespeicherten personenbezogenen Daten, deren Herkunft und Empfänger und den Zweck der Datenverarbeitung und ggf. ein Recht auf Berichtigung, Sperrung oder Löschung dieser Daten. Hierzu sowie zu weiteren Fragen zum Thema personenbezogene Daten können Sie sich jederzeit unter der oben genannten Adresse an uns wenden.

 

Einsatz von Webanalysetools ... Matomo (ehemals Piwik)

Auf dem DataCampus wird der Open Source Webanalysedienst Matomo eingesetzt. Matomo verwendet sogenannte "Cookies". Das sind Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung des DataCampus durch Sie ermöglichen. Dazu werden die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website auf unserem Server gespeichert. Die IP-Adresse wird vor der Speicherung anonymisiert.

 

Matomo-Cookies verbleiben auf Ihrem Endgerät, bis Sie sie löschen. Die Speicherung von Matomo-Cookies erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Der Websitebetreiber hat ein berechtigtes Interesse an der anonymisierten Analyse des Nutzerverhaltens, um eine Webseitenoptimierung durchführen zu können.

 

Die durch den Cookie erzeugten Informationen über die Benutzung dieser Website werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen des DataCampus vollumfänglich werden nutzen können.

 

Wenn Sie mit der Speicherung und Nutzung Ihrer Daten nicht einverstanden sind, können Sie die Speicherung und Nutzung nachfolgend per Maus­klick deaktivieren. In diesem Fall wird in Ihrem Browser ein Opt-Out-Cookie hinterlegt, der verhindert, dass Matomo Nutzungsdaten Ihrer Sitzung speichert. Wenn Sie Ihre Cookies löschen, hat dies zur Folge, dass auch das Matomo Opt-Out-Cookie gelöscht wird. Das Opt-Out muss bei einem erneuten Besuch unserer Seite wieder aktiviert werden (Quelle ... www.datenschutzbeauftragter-info.de).